Home » Neues aus Wuppertal Barmen » Geld rauscht nochmals

Geld rauscht nochmals

(kgc). Laienspieltheater haben in Wuppertal Konjunktur! Beweise sind ausverkaufte Aufführungsorte und begeistertes Publikum. In Oberbarmen spielte der Laienspielkreis der katholischen Kirchengemeinde St. Johann Baptist sechsmal im gefüllten Saal des Johanneshauses die Kriminalkomödie „Der Damenclub von Marquis Crossing und sein erster Mordversuch“ von Pat Cook. In Ronsdorf führt alljährlich Pfarrer Gerd Stratmann, Bruder der bundesweit bekannten Komödiantin Cordula Stratmann und in herausragenden Rollen, die Laienspielgruppe der katholischen Gemeinde St. Joseph zu Ruhm und Ehre. In der Komödie „Einmal Bali und zurück“ blieb buchstäblich kein Auge trocken. Die Pointen kamen Schlag auf Schlag. Das Elterntheater „Himmel und Erde“ von der Grundschule Birkenhöhe gastierte mit der Komödie „Sturmfreie Bude“ in der Oberbarmer Färberei am Stennert und löste einen Beziehungsknoten.

Auch die Theatergruppe „Lampenfieber“, unter dem Dach des CVJM Oberbarmen Zuhause, konnte sich vor Anfragen und Kartenbestellungen im November kaum retten. Deshalb hat sich das Team um Salvatore Giancani entschlossen, noch einmal zwei Sondervorstellungen zu spielen. „Und ewig rauschen die Gelder“, Komödie in zwei Akten von Michael Cooney, beginnt am 13. und 14. Januar 2012 um 19.30 Uhr im CVJM-Haus an der Sonntagstraße 22-24. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Kartenreservierung gibt es auf der Website www.cvjm-oberbarmen.de/Lampenfieber.

 


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.